www.music-newsletter.de

 

 

 

 

CHRISTINA AGUILERA “LOTUS” Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Christina Aguilera - Lotus Deluxe

TITELVERZEICHNIS:

1. Lotus Intro
2. Army Of Me
3. Red Hot Kinda Love
4. Make The World Move (feat Ce Lo Green)
5. Your Body
6. Let There Be Love
7. Sing For Me
8. Blank Page
9. Cease Fire
10. Around The World
11. Circles
12. Best Of Me
13. Just A Fool (feat. Blake Shelton)

Label: RCA Records

POP & DANCE POP

Für Fans von: Beyonce - Mariah Carey - Whitney Houston

USA

Ist aber auch wieder mal Zeit geworden, dass es was Neues gibt von CHRISTINA AGUILERA. Scherz. Mit dem 2010er Album „Bionic“ und dem Film „Burlesque“ war sie über ein Jahr in allen Medien präsent und rechtzeitig zur Weihnachtszeit kommt jetzt ein neues Päckchen vom New Yorker “Girlie”. Eine Standard CD mit 13 und eine Deluxe Edition mit 17 Tracks warten auf die Fans. Das „Lotus Intro“ plätschert noch desillusioniert vor sich hin, im darauffolgenden „Army Of Me“ zeigt die 31jährige dann gleich, was sie am besten kann – nämlich singen! Aber trotz guter Vocal Performance haut mich der Song nicht unbedingt vom Hocker. Erst das dritte „Red Hot Kinda Love“ ist besser und befriedigt meine erwartungsfreudigen Teenagerwünsche. „La – lalla – la la – lalla – la la“ singt die Blondine zum Hip Hop Groove von Produzent Lucas Secon. 

Make The World Move” mit CEE LO GREEN – ein designierter zukünftiger Hit – und die bereits im September veröffentlichte Single “Your Body” knallen mit Vehemenz aus den Lautsprechern, „Let There Be Love“ hat das Zeug zum Dancefloor-Kracher, allerdings würde mir hier noch ein Remix gefallen, der die „2“ und die “4” besser nach vorne schiebt, der eigentlich unauffällige Song „Sing For Me“ lebt alleine durch den kraftvollen Vortrag der Sängerin – sie schmettert die Ballade mit inbrünstiger Power, um kurz darauf die Noten mit leisen Falsettos zu streicheln. Die Gesangsstunden, die sie beim renommierten Star Vocal Teacher Seth Riggs absolviert hat, haben sie noch ein paar Stufen höher auf der Qualitätsleiter steigen lassen.

Die lebhaften Arrangements, mit denen sie der englische Produzent Alexander Grant (Alex Da Kid) versorgt hat (insgesamt 4) stehen der New Yorkerin ebenfalls ganz gut, allen voran „Circles“, in dem sich Christina sogar traut, ein zartes „Motherfucker“ ins Mikrofon zu hauchen. Von den 4 Songs der Deluxe Edition: „Light Up The Sky“ ist zwei ganz gut (das dancepoppige “Shut Up” und der “Martin Garrix Remix” von “Your Body”) und die – meiner Meinung völlig überfrachtete - Power Ballade dürfte vor allem Adele“-Fans sehr gut gefallen.,

FAZIT: Gutes Pop-Album. CHRISTINA AGUILERA zeigt ihren ambitionierten Kolleginnen dabei deutlich, dass sie immer noch eine der besten Pop Sängerinnen ist, es macht Spass ihr zu zuhören, auch wenn sich die Musik nicht einmal allzu sehr vom derzeit überall präsenten Einheitsbrei unterscheidet. Problem von Pop Prinzessin Aguilera ist nicht ihre Stimme - da hat sie ihrer Vorgängerin “Madonna” ein Menge voraus – nein – es mangelt an guten Songideen und da hatte Frau Ciccone schon immer ein paar Geniestreiche („Vogue“, „Like A Prayer“, „Erotica“, “Keep It Together”, “La Isla Bonita” oder „Justify My Love“) parat, da kann sich die Sängerin noch eine Menge abgucken.

VÖ: 13.11.12

Verfügbar: CD & Deluxe CD & digitales Album

Kaufempfehlung: K K K K K K K K K K

Web: www.christinaaguilera.com/us & www.christina-aguilera-perfumes.com/en/secretpotion/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

 

 

 

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

Sagenhafte Platte, gehört in JEDE Sammlung!
Die Platte für die einsame Insel

Platte für die einsame InselPlatte für die einsame InselPlatte für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

Sehr gute Platte, ist genre-spezifisch unter den besten 1000 aller Zeiten an zu siedeln

KKKKKKKKKK

Gute Platte, sehr empfehlenswert, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

Ganz gut gelungen, sollte man haben, es gibt aber vergleichbare Platten im Genre

KKKKKKKKKK

Kann man hören, rein in die Sammlung und bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

Durchschnittliche Platte, sollte man umtauschen dürfen. Nur für Edel-Fans

KKKKKKKKKK

Nicht so gelungen, eigentlich überflüssig, nur für dicke Geldbeutel interessant

KKKKKKKKKK

Langweilige Platte, kann man seinem Feind zu Weihnachten schenken

KKKKKKKKKK

Schwache Platte, das Cover als Unterlage im Katzenklo und die CD als Untersetzer

KKKKKKKKKK

Grauenhafte Platte, ab damit in den Müllcontainer oder in die Verbrennungsanlage

 

 

 

Aktuelle Preise & Bezugsmöglichkeiten der hier vorgestellten CDs  Dieser Pfeil bringt Dich wieder nach oben - This beautiful arrows takes You back to the start

x

Um in die einzelnen Songs hinein zu hören, klicke auf den Namen des Interpreten, wenn Du das vorgestellte Album kaufen möchtest, klicke auf den Button “kaufen bei amazon.de” - mit Deinem Kauf über den Link sorgst Du a) dafür, dass Dr. Music’s Rassekatzen immer ordentlich Futter im Napf haben :-) und b) unterstützt Du natürlich alle hier vorgestellten Künstler & Bands!

Um ein Album qualitativ von einem anderen zu unterscheiden, habe ich Mitte der 70er Jahre begonnen, für jeden Song eine Note zu vergeben, die Summe der Noten aller Songs ergab dann den Notendurchschnitt, anhand dessen ich den Quotienten ermittelte. Zu Beginn “arbeitete” ich mit den Noten “1,5”, “2”, “2,5” und so weiter. Später reichte mir das dann nicht mehr. Ich verfeinerte das Notensystem, in dem ich zusätzlich die “1,25”, “1,75” und “2,25” vergab, Anfang der 00er Jahre kamen dann noch die Zwischennoten “1,875” und “2,125” hinzu. Diese letzten beiden Zwischennoten werden beim ersten Anhören eines Albums nur tendenziös vergeben und später zur “2” oder “1,75” gewandelt. Anmerkung: Eine “1,25” ist äusserst selten und auch die Note “1,5” wird beim ersten Anhören nur ganz selten vergeben. Nach der “2,25” und der “2,5” wird die Bewertung nach unten dann nur noch in “0,5”er Schritten durchgeführt. Ich bin überhaupt nicht verrückt, nur etwas musikverrueckt :-)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx