www.music-newsletter.de

 

 

 

 

ARIEL PINK’S HAUNTED GRAFFITI “MATURE THEMES” Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  Bezugsmöglichkeit CD

Ariel Pinks Haunted Graffiti - Mature Themes

TITELVERZEICHNIS:

1. Kinski Assassin
2. Is This The Best Spot
3. Mature Themes
4. Only In My Dreams
5. Driftwood
6. Early Birds Of Babylon
7. Schnitzel Boogie
8. Symphony Of The Nymph
9. Pink Slime
10. Farewell American Primitive
11. Live It Up
12. Nostradamus & Me
13. Baby

Time:

2:59
1:47
2:47
3:12
4:22
5:15
4:35
4:35
2:11
2:55
4:03
7:25
4:49

PSYCHEDELIC POP

Für Fans von: Norman Greenbaume – Peanut Butter Conspiracy

USA

Ein mysteriös klingende „Doors“-Orgel nudelt sich in den ersten Track hinein, mein erster Gedanke verdächtigt eine britische oder gar eine deutsche Gruppe, die sich hier die Ehre gibt. Der erste krautrockige Song heisst „Kinski Assassin“ und daher tendiere ich eher zu Letzterem. Aber da habe ich die Rechnung ohne den Wirt Ariel Markus Rosenberg gemacht, der als ARIEL PINK’S HAUNTED GRAFFITI einen obskuren Mix aus psychedelischem Punk Pop und aus dem sonnigen Los Angeles kommt und wie im Titelsong „Mature Themes“ sogar feine Westcoast- Pop-Vocal-Harmonien mit einbringt, wie es sie in den 70er Jahren von einer Gruppe namens „America“ zu hören gab. Wenn’s den Begriff „Bubblegum-Folk“ bisher noch nicht gab, der 34jährige Kalifornier hat das Sub-Genre erfunden. Im zauberhaften „Only In My Dreams“ taucht er klanglich ein in die Flower-Power-Welt der „Mamas & Papas“ und je länger das Album fortschreitet, desto begeisterter bin ich vom Dargebotenen. Hier hat sich wieder einmal jemand tiefgründig mit dem authentischen Sound der 60ies auseinandergesetzt und das Ergebnis ist ein Scheibchen, das dem Zuhörer suggeriert, als ob er sich geradewegs auf eine Zeitreise in längst vergangene Zeiten begeben hat. Humor hat der Junge auch, zu hören im „Schnitzel Boogie“ – „Sunday Morning, I have to get out of my bed, I need a Schnitzel, I need a Schnitzel!” – bevorzugter Weise mit Ketchup.

Allerdings: Das Album wurde analog eingespielt, der Sound orientiert sich verstärkt an psychedelischen archaischen Klangmustern und ist daher nicht unbedingt empfehlenswert für Musikfans, die klangliche Exzellenz über experimentelle, authentische Musikalität stellen. Ganz am Ende des Albums steht mit dem Song „Baby“ ein wahres Kuschel-Retro-Meisterwerk, dass sich auch auf einer der Platten der legendären Band „Tommy James & The Shondells“ Ende der 1960er Jahre hätte befinden können.

FAZIT: Wer die „B-52s“ mag und gleichermassen für westcoastigen Pop-Folk der 60er Jahre schwärmt, bekommt mit dem zweiten Album von APHG eine der besten Nostalgie-Perlen des Jahres. Nach dem Genuss von „Mature Themes“ habe ich mir erst einmal eine Kiste Bier aus dem Keller geholt und die „Extended Version“ der 40th Anniversary DVD Ausgabe von “Woodstock” in den Player geschoben.

VÖ: 20.08.12

Verfügbar: CD & Vinyl + digitales Album

Kaufempfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://arielpink.com/ (nur ältere Infos) & http://www.myspace.com/arielpink

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

 

 

 

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

Sagenhafte Platte, gehört in JEDE Sammlung!
Die Platte für die einsame Insel

Platte für die einsame InselPlatte für die einsame InselPlatte für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

Sehr gute Platte, ist genre-spezifisch unter den besten 1000 aller Zeiten an zu siedeln

KKKKKKKKKK

Gute Platte, sehr empfehlenswert, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

Ganz gut gelungen, sollte man haben, es gibt aber vergleichbare Platten im Genre

KKKKKKKKKK

Kann man hören, rein in die Sammlung und bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

Durchschnittliche Platte, sollte man umtauschen dürfen. Nur für Edel-Fans

KKKKKKKKKK

Nicht so gelungen, eigentlich überflüssig, nur für dicke Geldbeutel interessant

KKKKKKKKKK

Langweilige Platte, kann man seinem Feind zu Weihnachten schenken

KKKKKKKKKK

Schwache Platte, das Cover als Unterlage im Katzenklo und die CD als Untersetzer

KKKKKKKKKK

Grauenhafte Platte, ab damit in den Müllcontainer oder in die Verbrennungsanlage

 

 

 

Aktuelle Preise & Bezugsmöglichkeiten der hier vorgestellten CDs  Dieser Pfeil bringt Dich wieder nach oben - This beautiful arrows takes You back to the start


x

Um in die einzelnen Songs hinein zu hören, klicke auf den Namen des Interpreten, wenn Du das vorgestellte Album kaufen möchtest, klicke auf den Button “kaufen bei amazon.de” - mit Deinem Kauf über den Link sorgst Du a) dafür, dass Dr. Music’s Rassekatzen immer ordentlich Futter im Napf haben :-) und b) unterstützt Du natürlich alle hier vorgestellten Künstler & Bands!

Um ein Album qualitativ von einem anderen zu unterscheiden, habe ich Mitte der 70er Jahre begonnen, für jeden Song eine Note zu vergeben, die Summe der Noten aller Songs ergab dann den Notendurchschnitt, anhand dessen ich den Quotienten ermittelte. Zu Beginn “arbeitete” ich mit den Noten “1,5”, “2”, “2,5” und so weiter. Später reichte mir das dann nicht mehr. Ich verfeinerte das Notensystem, in dem ich zusätzlich die “1,25”, “1,75” und “2,25” vergab, Anfang der 00er Jahre kamen dann noch die Zwischennoten “1,875” und “2,125” hinzu. Diese letzten beiden Zwischennoten werden beim ersten Anhören eines Albums nur tendenziös vergeben und später zur “2” oder “1,75” gewandelt. Anmerkung: Eine “1,25” ist äusserst selten und auch die Note “1,5” wird beim ersten Anhören nur ganz selten vergeben. Nach der “2,25” und der “2,5” wird die Bewertung nach unten dann nur noch in “0,5”er Schritten durchgeführt. Ich bin überhaupt nicht verrückt, nur etwas musikverrueckt :-)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx