www.music-newsletter.de

Du bist im Verzeichnis aller von uns vorgestellten Bands oder Acts, deren Name mit dem Buchstaben “A” beginnt. Um in andere Verzeichnisse zu gelangen, klicke einfach auf die unten angebotenen Links. Mit einem Klick auf den Pfeil neben dem Album-Titel kommst Du zum Start dieses Verzeichnisses.

Verzeichnis A

Übersicht “A”

Neue CDs

Music Genres

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

 

 

 

ANAAL NATHRAKH “VANITAS”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page   

Anaal Nathrakh - Vanitas mc

TITELVERZEICHNIS:

1.  The Blood-Dimmed Tide
2.  Forging Towards The Sunset
3.  To Spite The Face
4.  Todos Somos Humanos
5.  In Coelo Quies, Tout Finis Ici Bas
6.  You Can’t Save Me, So Stop Fucking Trying
7.  Make Glorious The Embrace Of Saturn
8.  Feeding The Beast
9.  Of Fire, And Fucking Pigs
10. A Metaphor For The Dead

Label: Candlelight Records
Web: www.candlelightrecords.co.uk

EXTREME METAL

Für Fans von:  Bring Me The Horizon - De Profundis - Kymatica

ENGLAND

So langsam macht sich in letzter Zeit bei mir das Gefühl breit, dass der beste aktuelle Heavy Metal aus dem Mutterland des Pop kommt, nämlich aus England. Neben „Bring Me The Horizon“, „Sylosis“, „Cradle Of Filth“ sind es jetzt wieder einmal die wie “Black Sabbath” aus Birmingham stammenden ANAAL NATHRAKH, die ein saustarkes Album vorlegen. Wenn ich den Namen der Gruppe höre, muss ich immer an den düsteren Spruch („Anáil nathrach, ortha bhas betha, do cheol déanta“) des Magiers Merlin im 1981er Fantasy-Streifen “Excalibur” von John Boorman denken, der es seinem König Uter ermöglichte, auf einer geheimnisvoll schwebenden Wolke in der Gestalt des Widersachers zu dessen Burg zu reiten und um das zurückgebliebene Eheweib zu beglücken, die dann zufälliger Weise 9 Monate später den legendären König Artur gebar. Fussnote am Rande: Während des Koitus war der wirkliche Ehemann bereits in einer Schlacht gefallen – die Leiche wird dem Eheweib kurz nach dem Akt vor die Füsse gelegt. Vor allem für Genre-Fans auch heute immer noch ein sehenswerter Film!

Die Formation ANAAL NATHRAKH, die im Studio meistens als Duo tätig ist und nur bei Live Auftritten von weiteren Musikern ergänzt wird, praktiziert nach wie vor einen knüppelharten Mix aus „Blackened Death Metal“, „grindigem Hardcore“ und „Brutal Death“ mit ab & an eingeschobenen „Industrial Metal“ Fragmenten. „Vanitas“ heisst das donnernde insgesamt neunte Album der Engländer und wie bei den Vorgängern gelingt es IRRUMATOR und V.I.T.R.I.O.L. auch dieses Mal, mir die Birne 38 Minuten weich zu klopfen. Am besten zu hören in den monströsen Highlights „To Spite The Face“ und dem Mega Mosher „You Can Save Me, So Stop Fucking Trying“.

INFO: ANAAL NATHRAKH war 1999 als Studio Projekt von Mick Kenney aka IRRUMATOR  (hat früher für “Frost” und “Mistress” gespielt & komponiert die Songs) und Dave Hunt aka V.I.T.R.I.O.L (sang vorher bei “Benediction” & ist zuständig für die Texte) gegründet worden, 2005 kam es zum ersten Live Auftritt in London, 2009 hat die Band ihr erstes Album beim Label “Candlelight Records” veröffentlicht und spielte auf einigen Festivals, u. a. auch beim “Summerbreeze” in Deutschland.

VÖ: 15.10.12

Verfügbar: CD & digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx