www.music-newsletter.de

 

 

 

 

ALPHAVILLE “CATCHING RAYS ON GIANT”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Alphaville - Catching Rays On Giant

ALPHAVILLE – Hmmm.... hatte ich ganz anders in Erinnerung, nur nicht so „fresh“. „This Is A Song For No One But Myself“ singt er – und warum wird er dann veröffentlicht? Und wieso sind ALPHAVILLE jetzt plötzlich da? Weil die 80er Jahre mittlerweile so populär sind, dass sie sogar in Casting-Shows als Motiv-Shows dienen, auch wenn die Redakteure ab und an überfordert sind. Bei einer Motto-Show von DSDS verlegten sie „Highway To Hell“ in die 80er – aber das ist jetzt ein ganz anderes Thema. Und wo waren Alphaville in den leztten Jahren? Nachdem es Mitte der 90er den mehr oder weniger erfolglosen Comeback Versuch gegeben hatte, war die Gruppe 2006 plötzlich wieder gefragt, als die australische Band “Youth Group” mit dem Cover von “Forever Young” einen Nummer-Eins-Hit landete.

SYNTHIE-POP

Für Fans von: A-ha - The Beloved - Soft Cell - Pet Shop Boys

DEUTSCHLAND

Song For No One“ ist der erste Song des neuen Albums und ich überrascht über die klare, gute Stimme von Hartwig Schiebaum, den die meisten nur mit seinem Künstlernamen Marian Gold kennen – und Gold hat er wirklich in der Stimme, nur das dümmliche Ennio Morricone Pfeifen stört gewaltig – ich bin hin und her gerissen, ob ich erstaunt sitzen bleiben oder zur Schüssel rennen soll, um diese zu umarmen und ihr meinen Unmut zu übergeben.

Der Überraschungen werden noch mehr: „I Die For You Today“ klingt wie der Sound einer gewissen norwegischen Band. Ich denke „Aha! Das ist also auch Alphaville!“ und bin wiederum perplex ob des tollen Arrangements. „Seit wann gefällt mir Synthie-Pop der 80er?“ denke ich In einer Zeit, in der diese Art von Musik spurlos an mir vorüber gegangen ist wie Jahrhunderte zuvor ein inzwischen vermisster Kelch bei einem anderen gewissen Herrn, weil ich in den Katakomben der deathmetallischen Folterknechte gefangen war. Aber die heutigen ALPHAVILLE klingen frisch und jung wie ‚ne 00er Band, erstaunlich!

End Of The World“ würde auch Depeche Mode gut zu Gesichte stehen, gefällt mir sogar bisher am besten. „The Things I Didn’t Do“ ist ein Zwidder aus „Inxs“ (australische Band) und „30 Seconds To Mars“ und brummt genau so schön (mit 130 beets in der Minute) wie die vorangegangen Stücke. Auch gut tanzbar. „Gravitation Breakdown“ legt Zeugnis dafür ab, dass Marian Goldberg Fan von New Order gewesen sein muss. 146 bpm für diesen guten „Klone“. Weiterhin erwähnenswert: „Phantoms“ für alle FGTH-Fans (für jüngere Pop-okraten: Frankie Goes To Hollywood = 80er Band). 12 Stücke hat die reguläre CD, auf der Limited Edition (empfehlenswert) gibt es noch die Demo Versionen der Single „I Die For You Today“ (interessante Version, klingt stark nach „Tears For Fears“ und gefällt mir sogar besser als der offizielle Single-Mix), die Blaupausen von „Call Me“ und „Fallen Angel“ sowie den “Factory Mix” von „Forever Young“.

VÖ: 19.11.10

Verfügbar: CD & Delxue Edition & MP3 Album

Kaufempfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.alphaville.info/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

 

 

 

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

Sagenhafte Platte, gehört in JEDE Sammlung!
Die Platte für die einsame Insel

Platte für die einsame InselPlatte für die einsame InselPlatte für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

Sehr gute Platte, ist genre-spezifisch unter den besten 1000 aller Zeiten an zu siedeln

KKKKKKKKKK

Gute Platte, sehr empfehlenswert, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

Ganz gut gelungen, sollte man haben, es gibt aber vergleichbare Platten im Genre

KKKKKKKKKK

Kann man hören, rein in die Sammlung und bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

Durchschnittliche Platte, sollte man umtauschen dürfen. Nur für Edel-Fans

KKKKKKKKKK

Nicht so gelungen, eigentlich überflüssig, nur für dicke Geldbeutel interessant

KKKKKKKKKK

Langweilige Platte, kann man seinem Feind zu Weihnachten schenken

KKKKKKKKKK

Schwache Platte, das Cover als Unterlage im Katzenklo und die CD als Untersetzer

KKKKKKKKKK

Grauenhafte Platte, ab damit in den Müllcontainer oder in die Verbrennungsanlage